Features des neuen YouTube OneChannel Designs, Timings und Custom Gadgets

Von

Beispielhafte Darstellung YouTube OneChannel Design

Beispielhafte Darstellung des neuen YouTube OneChannel Designs auf verschiedenen Devices

Vielleicht habt ihr es schon vereinzelt mitgekommen, aber YouTube/Google stellt spätestens mit dem 15. Mai alle alten YouTube (Brand) Channels auf das neue OneChannel-Design um. Was dies mit sich bringt, erklärt folgender Beitrag.

Der Hintergrund der Designumstellung ist das in die Jahre gekommene alte YouTube-Design mit seiner nicht-respsonsiven Gestaltung und der Corporate  Ansatz von Google, alle Plattformen an ihr Google+ auszurichten. Bedeutet kurz zusammengefasst: Neue Features, mehr Weißraum, weniger Individualität, aber mehr “Google”. Kommen wir zu den Details.

Was ist neu?

  • Responsive Design: Optimale Darstellung auf allen Bildschirmen (TV, Desktop, Tablets, Smartphones)
  • Individuelle Anordnung: Videos und Playlisten (eigene und die von anderen) können mit verschiedenen Layouts individuell geordnet und präsentiert werden
  • Begrüßungsvideo: Ein Trailervideo für User, die noch kein Abonnent des Kanals sind; erst danach erscheint das (bisherige) Highlight Video
  • Technik: Starker Fokus auf HTML5; SSL ist ebenfalls Pflicht

Welche Features entfallen zukünftig?

  • Es können keine Hintergründe mehr gestaltet werden. Stattdessen wird der Header inkl. Channel-Profilbild als Gestaltungselement eingeführt.
  • Die verlinkbare Imagemap im Header entfällt – dafür können ab sofort bis zu fünf Links und ein kleiner Promo-Teaser (Link) im Header gesetzt werden

Das zentrale Element: Der Header

YouTube OneChannel Design Spezifikationen

YouTube OneChannel Design Spezifikationen

Das Besondere am Design des neuen Headers ist, dass er sich responsive am jeweiligen Device ausrichtet. Es gibt eine sogenannte “Text / Logo Safe Area” – in dieser sollte das zentrale Logo/Kampagnen-Motiv integriert werden, denn dieses Motiv ist auf allen Devices sichtbar. Alle anderen Bereiche werden je nach Viewport hinzugefügt. YouTube empfiehlt, die Grafik in 2560 X 1440 px hochzuladen, um optimale Ergebnisse zu bekommen. Alle Pixelgrößen sind dabei gedoppelt, um Retina-Displays entgegen zukommen. Auf nicht-Retina-Geräten wird die Grafik auf die Hälfte der Größe skaliert, mit der gleichen Bildratio. Ein Template als png-Grafik stellt YouTube als Download zur Verfügung. Doch nicht nur der Header ist Responsive; ebenso die Content Area.

Neue Abmessungen & Responsive breakpoints des Contentbereiches bzw. des Custom Gadgets

Wie bei den alten Kanälen gibt es im neuen Design wieder einen “Custom Gadget” Bereich für Markenkanäle. Dieser muss separat bei YouTube beantragt werden und bietet umfangreiche Gestaltungsmöglichkeiten, auf diese im unten Bereich eingegangen wird.

Speziell für das Branding eines Kanals besitzt das neue Layout jedoch einen entscheidenden Nachteil: “Komplettes Branding” ist nicht mehr möglich, da der Headerbereich nicht mehr unmittelbar mit einem Custom Gadget zusammenfließen kann (Bsp.: Gilette YouTube Kanal – hier wird bewusst auf einen Header verzichtet, um mehr “Marke” in den Kanal zu bringen).

Die Features des Contentbereiches bzw. des Custom Gadgets sind folgende:

YouTube OneChannel Custom Gadget Breiten

YouTube OneChannel Custom Gadget Breiten

  • Flexible Breite
  • Minimale Breite: 640 px; (für Browser-Fenster, die kleiner als 1000 px breit sind)
  • Proportionales Skalieren bei Vergrößerung des Fensters
  • Optimierte Breiten des zentrierten Bereiches
    • 1000 px = 640 px Mittlere Spalte
    • 1210 px = 850 px Mittlere Spalte
    • 1420 px = 1060 px Mittlere Spalte
    • Variable Höhe

Mobile Custom Gadgets

Da alle Gadgets vom Kunden bzw. der Agentur selbst gehostet werden, hat YouTube hier wenig Kontrolle darüber, wie diese auf mobilen Devices aussehen. Standardmäßig skaliert YouTube den Kanal auf eine Breite von 100% der verfügbaren Browserbreite (die Einschränkung von 640 px Breite gilt nur den Desktop-Viewport). Für Mobil gibt es keine minimale Breite. Ebenso sollte, speziell auf mobilen Devices, auf den Einsatz von Flash verzichtet und stattdessen auf HTML5 und CSS zurückgegriffen werden.

Ob ein Custom iFrame Gadget mobil dargestellt wird oder nicht, hängt weiterhin davon ab, ob bei YouTube ein mobiles Gadget gebucht wurde – dies bringt zusätzliche Kosten mit sich.

Wichtige Timings zur Umstellung der YouTube Channels

  • 7. März: Die neuen Kanäle werden allen zur Verfügung gestellt.
  • 15. Mai: Automatische Umwandlung von Kanälen für die meisten Nutzer und Marken (Ausnahme: die Juni-Gruppe).
  • 19. Juni: Automatische Umwandlung von Kanälen mit Gadgets und Kanäle in der stark regulierten Pharmaindustrie.
  • Ende Dezember 2013: Mindestbreite Funktion wird nicht mehr unterstützt.

Für die Anpassung eines bereits existierenden Kanals empfiehlt sich, folgende Elemente zuerst anzugehen:

  • Anpassung der Hintergrundgrafik auf das neue Design (Safe Area beachten!)
  • Playlisten überarbeiten (Die Anordnung der Playlisten kann nun besser gesteuert werden)
  • Verlinkungen innerhalb der Headergrafik entfallen (Neu dafür sind zwei Layer, in denen bis zu fünf Social Media Kanäle und eine Website verlinkt werden können)
  • Hintergrundgrafik entfällt
  • Wird ein Custom Gadget verwendet, so sollte dies zeitnah mit Hinblick auf responsive Gestaltung und Umsetzung angepasst werden

Freischaltungs-Prozess beim Einsatz eines (Mobile) Custom iFrame Gadget

Sollte ein komplett neuer Channel mit einem Custom Gadget gelauncht werden, braucht es erfahrungsgemäß ca. acht Wochen, bis dieses live geschaltet werden kann. YouTube bearbeitet ein Custom Gadget in folgenden Review-Phasen:

1. “Courtesy Review” – hier wird von den YouTube Tech Producern in London geprüft, ob das Konzept, was für ein Custom Gadget vorgesehen ist, realistisch ist.

2. “Final Tech Review” – hier wird vor dem Livegang alles gecheckt – von technischen Implementierungen bis Verlinkungen. Erst, wenn alles stimmt und korrekt ist, wird das Gadget im Channel live geschaltet (von YouTube selbst).

Habt ihr noch Fragen? Immer her damit!

SocialMedia Backstage - Mai 8, 2013 | Allgemein
Tagged | , , , ,

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis